Warum viele weißrussische Frauen ins Ausland wollen

Raus aus Belarus – das ist die Devise vieler Frauen, die ihre missliche Lage in Weißrussland endgültig satt haben. Sie sehen einfach keine Perspektiven mehr in ihrer Heimat, in der es ebenso schwer ist, einen guten Job zu finden, wie einen respektvollen Mann, der gut verdient und nicht dem Alkohol verfallen ist. Die Emanzipation der Frau hinkt in dem von Diktator Alexander Lukaschenko geführten Weißrussland immer noch weit hinterher. Nicht selten werden weißrussische Frauen von ihren Männern in den eigenen vier Wänden regelrecht terrorisiert. Kein Wunder also, dass viele Weißrussinnen einfach nur weg wollen und ihr Glück in der Fremde suchen.




Erzkonservatives Frauenbild in Weißrussland

Das Frauenbild in Weißrussland ist äußerst konservativ, um nicht zu sagen: rückständig. Gesetzliche Schranken für Gewalt in der Ehe sind kaum vorhanden, die „Domostroj“, eine erzkonservative Ansammlung von Regeln für eine ideale, christlich-patriarchalische Lebensweise, wird von vielen Menschen nach wie vor hoch gehalten. Eine Ehefrau habe ihren Mann zu fürchten und ihm zu dienen. Diese rückständige Sichtweise führt dazu, dass in Weißrussland viele Männer ihre Frauen schlecht behandeln oder gar terrorisieren. Missbrauch und Misshandlungen sind leider keine Seltenheit im Alltag von zahlreichen weißrussischen Frauen.

Weißrussische Frauen und Prostitution

Prostitution ist ebenfalls ein trauriges Thema in Weißrussland. Einerseits gibt es einige Frauen, die auf den Strich gehen, um sich und ihre Kinder zu ernähren. Andererseits werden nicht wenige Weißrussinnen von Menschenhändlern geködert: Zunächst werden sie zur Prostitution im Ausland überredet. Sind sie aber erst einmal dort angelangt, nimmt man ihnen einfach ihre Pässe weg, so dass sie keine andere Wahl sehen, als den Menschenhändlern Folge zu leisten.

Sehnsucht nach einem guten Ehemann

Die missliche Lage vieler weißrussischer Frauen führt zu einer großen Sehnsucht nach einem gute Ehemann. Viele Frauen wenden sich an Heiratsagenturen und Partnervermittlungen, um über diesen Weg gute Ehemänner aus dem nicht weit entfernten Westeuropa kennenlernen zu können. Das Bild eines westeuropäischen Mannes ist bei vielen weißrussischen Frauen sehr positiv: sie können für finanzielle Absicherung sorgen und trinken im Regelfall bei Weitem nicht so viel Alkohol wie Männer aus Weißrussland.

Eigenschaften von weißrussischen Frauen

Auch für viele westeuropäische Männer sind Frauen aus Weißrussland oft eine sehr gute Partie. Weißrussische Frauen gelten als schön, attraktiv und weiblich. Darüber hinaus ist ihr Sinn für Familie sehr ausgeprägt. Viele ausländische Männern schätzen auch, dass viele Weißrussinnen tolerant, unkompliziert und pragmatisch sind. Über eine gute Bildung verfügen viele Frauen aus Weißrussland ebenfalls.

Eine Beziehung zwischen einem westeuropäischen Mann und einer weißrussischen Frau kann demnach durchaus eine erfreuliche Win-win-Situation sein!




Du möchtest einen Kommentar zum Thema „Warum viele weißrussische Frauen ins Ausland wollen“ schreiben? Dann nutze doch einfach unsere Kommentarfunktion und teile uns deine Meinung mit!

2 Gedanken zu „Warum viele weißrussische Frauen ins Ausland wollen

  1. beatrix kiddo

    In Deutschland gibt es jetzt auch nicht grad wenige Männer, die Bier, Wein und Schnaps saufen, um ihr trostloses Dasein zu vergessen. Viele weißrussische Frauen kommen so nur vom Regen in die Traufe. Geraten sie an einen guten Mann, ok… Aber oft ist das nicht der Fall. Es folgen: Ehestreit, Trennung, Scheidung… Kenne einige Fälle, wo sich osteuropäische Frauen von ihren Männern getrennt haben, weil es einfach nicht gepasst hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu beatrix kiddo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.